Unser Angebot

Stationäres Wohnen & Pflegen

Das Christophorus Haus Bestwig-Velmede bietet über drei Wohnbereiche/Etagen 67 vollstationäre Pflegeplätze incl. 5 eingestreute Kurzzeitpflegeplätze. Das Pflegeteam setzt sich aus Altenpfleger/innen, Krankenschwestern/-pflegern und Pflegehelfer/innen zusammen, welches die Bewohner/-innen täglich unterstützen und liebevoll pflegen. 


Betreuen

Tagesstrukturen schaffen

Auszüge aus dem Programm 'Freizeit und Beschäftigung': Das Schaffen einer sinnvollen Tagesstruktur im Sinne von Beschäftigung, Freizeitgestaltung und das Ermöglichen sozialer Kontakte, sind ebenso Inhalt unserer täglichen Arbeit wie die psychosoziale Betreuung. Dabei dienen Biografie, Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden als Grundlage des Planen und Handelns.

Diese Aufgaben werden zu einem großen Teil von den Mitarbeitern des Sozialen Dienstes wahrgenommen. Unterstützt werden sie von ehrenamtlich Tätigen und dem Vereinsleben der Gemeinde.

Erzählen, Gespräche führen, Singen und Musizieren, Spaß haben bei Gesellschaftsspielen, Kochen und Backen gehören zum festen Bestandteil des Alltagsgeschehens. Die Sitzgymnastik und das Gedächtnistraining halten Körper und Geist in Schwung, fördern und erhalten Ressourcen.

Unsere vielfältigen Angebote

Kulturelles und Unterhaltung wie Modenschauen, Ausstellungen, Konzerte und die Jahreszeitenfeste bereichern das Angebot. Auch Ausflüge ins Grüne, die Fahrten zur Kegelbahn, die Besuche im St. Andreas-Kindergarten oder das Teilnehmen an den Festen der Gemeindegehören fest mit in unser Angebotsspektrum.

Freizeitgestaltung für dementiell erkrankte Kunden

Für dementiell erkrankte Kunden sind unsere Betreuungsangebote und die psychosoziale Begleitung im „halboffenen Wohnbereich“ dem Konzept angeglichen.

Diese Aufgaben werden zu einem großen Teil von den Mitarbeitern des Sozialen Dienstes und den Betreuungsassistentinnen wahrgenommen.

Für ausführliche Informationen der psychosozialen Betreuung und über das Dementenkonzept stehen Ihnen gern die Einrichtungsleitung und die Pflegedienstleitung zur Verfügung.

Regelmäßige religiöse Angebote

Die seelsorgerischen Bedürfnisse begleitet im Christophorus-Haus eine Ordensschwester des Bergklosters Bestwig. Einzelgespräche, die Gestaltung und Durchführung von Wortgottesdiensten und die Vorbereitung der regelmäßig stattfindenden katholischen und evangelischen Messen gehören zu ihrem Aufgabengebiet.

 

 


Kurzzeitpflege

Warum ist Kurzzeitpflege so wichtig?

Wer seine Angehörigen zu Hause pflegt, nimmt viel auf sich und verdient Respekt und Unterstützung. Denn die Pflege stellt hohe Ansprüche an Körper und Seele der Familie und führt fast jeden zweiten Pflegenden an den Rand der Erschöpfung.

Eine erholsame Pause vom Pflegealltag ist wichtig und möglich – und in manchen Situationen unerlässlich. Dafür haben pflegende Angehörige ein staatlich zugesichertes Recht auf Entlastung zum Beispiel durch die Kurzzeitpflege.

Was ist die Kurzzeitpflege?

In der Kurzzeitpflege wird ein pflegebedürftiger Mensch für einen begrenzten Zeitraum (max. 28 Tage) stationär im Christophorus Haus Bestwig-Velmede aufgenommen. Häufig kommt es vor, dass man Kurzzeitpflege für einen pflegebedürftigen Menschen sehr kurzfristig benötigt.

Wann benötigt man Kurzzeitpflege?

Die Kurzzeitpflege kommt in Frage wenn:

  • ein alleinstehender Mensch nach einem Krankenhausaufenthalt noch pflegebedürftig ist und sich auf keinen Fall alleine versorgen kann.
  • die Pflegebedürftigkeit eines Menschen plötzlich zunimmt und sichergestellt werden soll, dass die notwendig gewordene Pflege oder die gezielte Aktivierung von Fachkräften durchgeführt wird. Auf diese Weise kann ein Krankenhausaufenthalt vermieden werden.
  • nach schweren Krankheiten eine Nachsorge nötig ist, die nur Pflegefachpersonal durchführen kann.
  • der Partner oder die Partnerin eines pflegebedürftigen Menschen krank wird, versorgt werden muss oder stationär in einem Krankenhaus oder einer Rehabilitationsklinik aufgenommen wird.
  • Angehörige in Urlaub fahren wollen und ihr pflegebedürftiges Familienmitglied gut versorgt und betreut werden soll.
  • geklärt werden soll, ob eine stationäre Versorgung auf Dauer erforderlich ist.
  • man die Zeit überbrücken muss, bis ein geeigneter Dauer-Heimplatz gefunden ist. 

Wann besteht Anspruch auf Verhinderungspflege?

Wenn Sie Ihren Angehörigen bereits seit mindestens sechs Monaten zu Hause pflegen, haben Sie rechtlichen Anspruch auf Entlastung. Dies gilt beispielsweise im Falle einer Krankheit oder wenn Sie in den Urlaub fahren möchten.

Denn auch pflegende Angehörige haben ein Recht auf Urlaub, genauso wie jeder Angestellte. In diesen Fällen übernimmt die Pflegekasse die Kosten für die Ersatzpflege in einer stationären Einrichtung für je nach Pflegestufe bis zu max. 28 Tage im Kalenderjahr.

Diesen Zeitraum müssen Sie nicht zusammenhängend in Anspruch nehmen, sondern können ihn in einzelne kürzere Etappen aufteilen.

Wichtig ist auch zu wissen, dass der Zeitraum, in dem Sie die Verhinderungspflege in Anspruch nehmen, nicht auf den Anspruch der Kurzzeitpflege angerechnet wird. Das heißt, auch wenn Sie die Verhinderungspflege in einem Jahr vollständig in Anspruch genommen haben, können Sie die Kurzzeitpflege unter den gegebenen Voraussetzungen nach wie vor beantragen.


Service-Wohnen im Christophorus- oder Josefhaus

Auch im Alter möchten die meisten Menschen ihr selbständiges Wohnen fortsetzen, ihren Haushalt nach alter Gewohnheit führen und selbst entscheiden, in welcher Form sie Hilfe- und/oder Serviceleistungen in Anspruch nehmen möchten.

Dies bedeutet die Aufrechterhaltungen der eigenständigen Lebensführung.

Das Service-Wohnen im Christophorus-Haus oder im Josefshaus bietet die Möglichkeit dieser Lebensführung durch seniorengerechten Wohnungen für ein oder zwei Personen. Die Wohnungen sind barrierefrei konzipiert, mit einem Wohn- und Schlafzimmer, Küchenzeile, Dusche und einem kleinen Flurbereich. An die Wohnungen sind weiterhin Terrassenbereiche angegliedert. Telefon- und Kabelfernsehanschluss gehören zur Grundausstattung.

Im Kellergeschoss der Wohnanlage befinden sich Abstellräume und eine Gemeinschaftswaschküche. Parkplätze sind dem Christophorus-Haus und dem Josefshaus angeschlossen.

Für sein gemütliches Zuhause richtet sich der Mieter die Wohnung mit seinen eigenen Möbeln ein. 

Erreichbarkeit eines Ansprechpartners der Christophorus Seniorenresidenzen GmbH: Werktäglich in der Zeit von 08.00 Uhr – 16.30 Uhr

Wohnungskostenrechnung

Servicewohnen im Christophorus-Haus

Servicewohnen im Josefshaus